Leistungsbeschreibung

Als Bewohner können Sie für Ihren Pkw oder Ihr Motorrad oder ein von Ihnen dauerhaft genutztes Kraftfahrzeug einen Anwohnerparkausweis beantragen. Der Anwohnerparkausweis gilt nur für eine speziell ausgewiesene Zone (Bewohnerparkgebiet).

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • aktueller Personalausweis oder Reisepass
  • Zulassungsbescheinigung I (alt: Fahrzeugschein)
  • Überlassungserklärung des Fahrzeughalters zur dauerhaften Nutzung des Fahrzeugs
  • bei Beantragung durch einen Vertreter
    • Vollmacht

Es können ggf. weitere Unterlagen erforderlich sein.

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt

  • bei dauerhafter Nutzungsüberlassung muss der Führerschein des Antragsstellers vorgelegt werden.
  • zur Prüfung der Unterschrift des Überlassers ist eine Kopie des Personalausweises des Fahrzeughalters mitzubringen.

Welche Gebühren fallen an?

Die Gebühren für die Erteilung eines Bewohnerparkausweises betragen EUR 10,20 bis EUR 30,70 pro Jahr, ggf. zuzüglich Auslagen für Postversand u.ä.

Welche Fristen muss ich beachten?

Der Bewohnerparkausweis ist zeitlich begrenzt.

Was sollte ich noch wissen?

Der Bewohnerparkausweis garantiert keinen festen Stellplatz.
Die Parkerlaubnis kann entweder nur zu bestimmten Zeiten oder rund um die Uhr gelten.

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt

Was mache ich, wenn ich Besuch bekomme?

Ich hole mir eine Besucherparkkarte. Antragsteller ist auch hier der Bewohner.

Die Kosten betragen

  • bis zu 1 Woche: 15,30 €,
  • bis zu 2 Wochen: 20,40 €,
  • bis zu 4 Wochen: 30,70 €


Besucherparkkarten gibt es nur für Besuch, der nicht im Nahverkehrsbereich Schwerin wohnhaft ist.
Besucherparkkarten können für höchstens 4 Wochen im Kalenderjahr pro Haushalt beantragt werden.

Der Anwohner stellt einen Antrag, unter Angabe: des Namens, des KFZ-Kennzeichens sowie die Dauer des Besuches.

Weitere Unterlagen sind nicht erforderlich.

Eine Antragstellung durch Dritte, d.h. mit Vollmacht, ist nicht möglich.
 

Ansprechpartner

  • Sachbearbeiter/in

    BürgerBüro